ATAI

Augusto Jaramillo Pineda & Anne Minetti

Grenzen sind überall. In Kulturen und Politik, im Alltag und im Kopf. Sie verhindern Vieles und ermöglichen Manches. Aber: Grenzen in und zwischen Menschen sind beweglich. In ATAI, dem neuen, länder-übergreifend erarbeiteten Tanztheaterstück der young artists, erforschen 14 Jugendliche aus Paris und Bremen Motive und Prozesse sozialer Ab- und Ausgrenzungen. Unerschrocken sezieren sie zerstörerische Mechanismen, erproben Überschreitungen, befragen Ausschlussreflexe und suchen Überwindungen. Der Bühnenraum, ein versteckter urbaner Ort jenseits der gesellschaftlichen Außenwelt, wird zum Refugium unterschiedlichster Charaktere. Hier treffen Erfahrungen, Vorurteile und Neugier, Annäherungen, Aggressionen, individuelle und kollektive Grenzsetzungen als pure Energie aufeinander

Künstlerische Leitung: Augusto Jaramillo Pineda I Künstlerische Ko-Leitung Paris, choreografische Mitarbeit: Anne Minetti I Tanz/Darstellung young artists: Lena Brokinkel, Cora Gaetjen, Joris Grünhagen, Leonie Iniesta-Gomez, Zami Inoussa, Inez Klimczak, Hakan Sonakalan und Schüler*innen des Lycée Professionnel Régional Abbé Grégoire Paris: Robinson Cassarino, Selma Deroche, Manuela Dreux, Felix Foures, Meggie Isabet, Alexandre Locatelli, Laurianne Milliet I Übersetzerin: Jana Giebel I Dozent*innen: Anna Bernhardt, Joël Detiège, Doris Geist, Tim Gerhards, Amaya Lubeigt I Kostüme: Aurelia Maria Foti I Technische Leitung/Licht: Christoph Härtel Produktionsassistenz: Lea Winkeler I Produktion: steptext dance project I Koproduktion: A180° (Paris)

TERMINE

DO 24. Oktober 2013, 20 Uhr
SA 26. Oktober 2013, 20 Uhr
SO 27. Oktober 2013, 20 Uhr
Schwankhalle Bremen