SONGS FROM THE NEIGHBORHOOD

Augusto Jaramillo Pineda

Der eine schnackt im Treppenflur mit jedem, die andere verschwindet grußlos hinter ihrer Tür. Manche feiern zusammen und einige rufen die Polizei, sobald es laut wird: So vielfältig wie die Menschen ist ihr nachbarschaftliches Miteinander. Für ihr neues Bühnenstück sind die young artists in mehrere Stadtteile ausgeschwärmt und haben sich dort mit Bewohner_innen ausgetauscht. Die Impulse aus diesen Begegnungen verwandeln sie auf der Bühne in eine so humorvoll freche wie besonnene Tanztheatercollage. Wer wünscht sich was von den Nächsten nebenan? Warum? Wie wichtig ist Individu-elles, welche Rolle spielt Gemeinschaft? Antworten aus unterschiedlichsten Lebensentwürfen, Kultur-kreisen und Generationen verflicht das mit jungen Bremer_innen aus Syrien, Ägypten, dem Iran und einem Mutter-Tochter-Duo aus Deutschland besetzte Ensemble zu expressiven Tableaus. Ob Streit um Müll, krachende Partys, misstrauisches Beäugen, hemmungsloser Versammlungseifer, frustriertes Verkriechen, zarte Flirts oder abendlich einsames Simultankochen Wand an Wand – in kecken Szenen und rasanten Choreografien zu Musik von Jacques Offenbach über Scott Joplin bis zu Clueso entfaltet sich der Reigen. Beredte und bewegte Bilder erzählen von Bedürfnissen nach Nähe, Ausgrenzungen, Neugier, Konfliktängsten und Lebenslust, erkunden parallele Isolationen und vitale Solidaritäten. SONGS FROM THE NEIGHBORHOOD spiegelt in den Einklängen und Dissonanzen privater Mikrokosmen den gesellschaftlichen Sound der Großstadt. Sechs Akteuren gelingt eine vielstimmige Einladung zum Zuhören und Hinschauen, ein Appel der Kunst an den Alltag. Drei Abend- und zwei Vormittagstermine geben dem Publikum wie auch Schulklassen Gelegenheit, das Stück in der Bremer Schwankhalle zu erleben. Im Anschluss an die morgendlichen Vorstellungen wird auf Anfrage ein Tanztheater-Workshop der young artists-Dozent_innen für Schüler_innen angeboten.

Künstlerische Leitung: Augusto Jaramillo Pineda I Choreografische Mitarbeit: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui I Tanz: Mariama Jobe, Azad Kour, John Nessim, Josephine Pavlak, Marie-Luise Pavlak, Ali Zarabi I Kostüme: Rike Schimitschek I ÖA-Text: Maja Maria Liebau Technische Leitung/Lichtdesign: Timo Reichenberger I Fotos: Marianne Menke I Gefördert durch: start JUGEND KUNST STIFTUNG BREMEN

TERMINE

FR 23. November 2018, 20 Uhr
SA 24. November 2018
20 Uhr
DI 27. November 2018
, 20 Uhr
Schwankhalle Bremen

Schulvorstellungen
MO 26. November 2018
, 11 Uhr
MI 28. November 2018
, 11 uhr
Schwankhalle Bremen