steptext news

AFRICTIONS - Zeitgenössische Tanzkunst zwischen Afrika und Europa


Pressemappe (PDF)

Pressemitteilung DABALI (PDF)

Pressefotos (ZIP, 18 MB)

Programmheft (PDF, 5 MB)

AFRICTIONS
präsentiert THE CHOREONAUTS - AFRO-EUROPEAN NAVIGATIONS IN DANCE

Festival für zeitgenössische Tanzkunst zwischen Afrika und Europa
12. bis 31. Mai 2018 | Theater Bremen, Schwankhalle, Theater am Leibnizplatz

2014 von steptext dance project ins Leben gerufen, startet AFRICTIONS am 12. Mai 2018 mit einem herausragenden Programm in die zweite Runde. Bis zum 31. Mai präsentiert das Festival für zeitgenössischen Tanz fünf Uraufführungen, eine Deutschlandpremiere und weitere Höhepunkte aus dem künstlerischen Spannungsfeld von Afrika und Europa auf Bremens Bühnen. AFRICTIONS 2018 steht unter der künstlerischen Leitung von Helge Letonja.

Den Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe bildet das Projekt THE CHOREONAUTS – AFRO-EUROPEAN NAVIGATIONS IN DANCE: drei Tanz-Uraufführungen, die in afrikanisch-deutsch besetzten Choreograf_innen-Tandems jeweils im Land des afrikanischen Partners, zu dessen thematischem Impuls und mit dem Ensemble vor Ort entstehen. Qudus Onikeku (Nigeria) und Sebastian Matthias (Deutschland), Nadia Beugré (Côte d‘Ivoire) und Renate Graziadei (Österreich/Deutschland) sowie Phumlani Nyanga (Südafrika) und Helge Letonja (Österreich/Deutschland) sind aktive „global citizens“ mit einer ausgeprägten künstlerischen Formensprache und großem Engagement für die Tanzkunst in ihren jeweiligen Heimatländern. Mit YUROPA (Onikeku/Matthias), SANS TITRE / CHAOTIC ORDER – A BLINK OF AN EYE (Beugré/Graziadei) und IN-BETWEEN / DIGGING IN THE NIGHT (Nyanga/Letonja) erwarten die Zuschauer_innen transkulturelle ästhetische Dialoge voll produktiver Reibungen. Neben den Vorstellungen in Bremen sind die Stücke auch bei den Partnern in Heilbronn, Recklinghausen, Berlin, Darmstadt, Ludwigshafen und Mannheim zu sehen. THE CHOREONAUTS – AFRO-EUROPEAN NAVIGATIONS IN DANCE wird gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes.

Mit LES NUITS BARBARES OU LES PREMIERS MATINS DU MONDE des international gefeierten Choreografen Hervé Koubi, der deutschen Erstaufführung von Sonya Lindfors‘ COSMIC LATTE, dem choreografischen Rechercheprojekt DANS LA PEAU DE L’AUTRE von Kossi Sébastien Aholou-Wokawui und Tomas Bünger sowie Gregory Maqomas und Helge Letonjas transkontinentalem Erfolgsstück OUT OF JOINT präsentiert AFRICTIONS weitere Arbeiten von Künstler_innen, deren Werke aktive internationale Begegnungen spiegeln oder die globale Zukunft erträumen.

AFRICTIONS, 2017 als einziges deutsches Festival und „Vorreiter in der Einführung neuer Kunstformen aus Afrika in Europa“ für den Award EFFE – Europe for Festivals, Festivals for Europe nominiert, bietet auch rund um das Tanzprogramm Gelegenheit zu vielschichtigem Austausch. Am 12. Mai laden steptext und das Afrika-Netzwerk Bremen auf dem Marktplatz zum internationalen Fest der Begegnung DABALI ein. Das Konzert THE BLACKEST JOY der „First Lady des Global Hip Hop“, Akua Naru, bringt feministische, intellektuelle Poesie mit politischer Dringlichkeit auf die Bühne – performt von einer der ausdrucksstärksten musikalischen Stimmen des Conscious-Rap. Filme, Lesungen, Publikumsgespräche und Diskussionen mit afrikanischen wie europäischen Expert_innen ergänzen das Programm.

AFRICTIONS im Netz: www.africtions.com

Veranstalter: steptext dance project in Kooperation mit dem Theater Bremen und städtischen, europäischen und afrikanischen Partnern.
Künstlerische Leitung und Projektentwicklung: Helge Letonja
Programmdramaturgie und Künstlerische Leitung THE CHOREONAUTS: Anke Euler
Festivalmanagement: Kerstin Witges
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Manuela Demmler
Info & Kontakt: steptext dance project | Fon +49 (0)421 704216 | office@steptext.de | www.steptext.de

AFRICTIONS wird gefördert von der Waldemar Koch Stiftung.

THE CHOREONAUTS - AFRO-EUROPEAN NAVIGATIONS IN DANCE werden produziert von steptext dance project in Koproduktion mit Ruhrfestspiele Recklinghausen, Tanz! Heilbronn, Theater Bremen. In Kooperation mit Dance Forum Johannesburg (Südafrika), The Forgotten Angle Theatre Collective/Ebhudlweni Arts Centre Mpumalanga (Südafrika), Hessisches Staatsballett im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main, Nationaltheater Mannheim Tanz, QDanceCenter Lagos (Nigeria), Sophiensaele Berlin, Theater im Pfalzbau Ludwigshafen und ASSOCIATION TRANSIT Abidjan (Côte d'Ivoire).

THE CHOREONAUTS - AFRO-EUROPEAN NAVIGATIONS IN DANCE wird gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes.


PUBLIKATION ZU "ZWEI GIRAFFEN TANZEN TANGO - BREMER SCHRITTE"


Titel zum Download (jpg, 1 MB)

UNTER DIE HAUT UND ZWISCHEN RÄUME – Sichtachsen und Bewegungslinien zwischen Gerhard Bohner und Helge Letonja

Publikation zu „Zwei Giraffen tanzen Tango – Bremer Schritte“
Hrsg.: Anke Euler / steptext dance project

Mit Beiträgen von Nele Hertling, Johannes Odenthal, Dorion Weickmann, Sabine Huschka, Anke Euler und Melanie Suchy

Gewählt auf die Shortlist der „Schönsten deutschen Bücher 2017“ der Stiftung Buchkunst in der Kategorie „Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge“

In deutscher und englischer Sprache, 128 Seiten
Preis: € 20,-

ISBN 978-3-00-055376-9

Gestaltung: Andrea Dilzer

Bezug im Buchhandel oder direkt bei steptext dance project, 0421-704216, office@steptext.de

Diese Bremer Buchläden halten die Publikation vorrätig:

Buchhandlung Geist
Balgebrückstraße 16
28195 Bremen

Buchhandlung Buntentor
Buntentorsteinweg 107
28201 Bremen

Humboldt Buchhandlung
Ostertorsteinweg 76
28203 Bremen

Findorffer Bücherfenster
Hemmstraße 175
28215 Bremen

 



++++ AUDITION FOR LIFE/ART, Helge Letonja & Mokhallad Rasem, Première: September 7, 2018, 20h30, Theater am Leibnizplatz +++


contact website credits data privacy protection