LUZBEL

Augusto Jaramillo Pineda

Luzbel, im Spanischen für Luzifer, ist eine widersprüchliche, hybride Figur. Als edler ‚Lichtbringer’ der Antike, finsterer Höllenfürst der Christen und satanische Kunstfigur in Literatur und Medien vereint er Aufklärung und Bedrohung, Aufbruch und Endlichkeit, Flug und Fall.

Augusto Jaramillo Pineda widmet sich in seinem Tanzsolo der Vielgestalt des mystischen Rebellen und dem, was wir als Menschen von ihm in uns tragen. Er tanzt die Sinnlichkeit des Satans, erkundet das Geheimnis des Engels, gibt dem Zorn des Teufels aktuelle Gestalt und der Neugier des Visionärs bewegte Bilder. Stich für Stich webt er aus Gesten, Klängen, Worten und Licht eine unheimliche Atmosphäre komprimierter physischer Energie, die jederzeit zerspringen kann: Luzbel ist allgegenwärtig und unberechenbar, im Tanz wie im Menschen.

Konzept, Tanz & Video: Augusto Jaramillo Pineda I Performance/Live-Stimme: Heiko Senst ILicht: Malte Burghard I Kostüme: Diana Cortés-Navoa I Produktion: steptext dance project I Dieses Projekt wurde realisiert mit der Unterstützung von TANZplan Bremen – Norddeutsches Tanztreffen. TANZplan Bremen: Norddeutsches Tanztreffen wurd von Tanzplan Deutschland gefördert. Tanzplan Deutschland ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. TANZplan Bremen: Norddeutsches Tanztreffen wurde aus Mitteln des Bremer Senators für Kultur gefördert.

TERMINE

8. und 9. März 2013
Schwankhalle, Bremen

19. bis 21. Februar 2009
Schwankhalle, Bremen

MI 27. August 2008
UVAgrapes Catania Contemporary Dance Festival 08, Catania (Italien)

24. bis 26. April 2008
Schwankhalle, Bremen