1. Startseite
  2. PRODUKTIONEN
  3. PRODUKTIONEN ARCHIV
  4. DisPLACING Future / THE DRIFT

DisPLACING Future / THE DRIFT

Helge Letonja 

Der Ozean, vielschichtige Sehnsuchtsmetapher mit organischem Eigenleben, ist für Helge Letonjas Ensembletanzstück THE DRIFT zugleich Sinnbild und ästhetische Referenz. In dieser zweiten Produktion seiner Trilogie DisPLACING Future setzt der Choreograf seine Arbeit zu den Themen Migration und Wanderungen fort:

Die Weltmeere trennen und verbinden verlassene Heimaten und ersehnte Ufer. Hier verlieren sich die Spuren Jener, die ihr Ziel nicht erreicht haben.

THE DRIFT erkundet ihre Suche, fragt nach ihrem Antrieb, birgt ihre Geschichten in den Rhythmen des Ozeans. Schwarmverhalten, Strömungen und Turbulenzen werden zu Parametern des Tanzes, der dort beginnt, wo das Individuelle dem Universellen begegnet.

Choreografie: Helge Letonja I Tanz: Blenard Azizaj, Konan Dayot, Rachel Harris, I-Fen Lin, Peter Trosztmer I Komposition: Kunsu Shim, Gerhard Stäbler I Video: Kyungwoo Chun  I Dramaturgie: Kathy Casey, Anke Euler I Bühnenbild: Jules Hepp  I Kostümbild: Katja Fritzsche, Jules Hepp I Musiker: JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saarland I Musikalische Leitung: Walter Reiter I Abendspielleitung: Nathalia Grotenhuis I Lichtdesign: Laurent Schneegans I Technische Leitung: Uwe Renken I Technik: Christoph Härtel I Produktionsassistenz: Anna Bernhardt I Eine Produktion: steptext dance project und Montréal Danse I In Koproduktion mit: Theater im Pfalzbau(Ludwigshafen), JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saarland und Scenario Pubblico (Catania/Italien)

TERMINE

DI 03. Dezember 2013,  20 Uhr
Maison de la culture Frontenac, Montréal (Québec), Kanada

SA 27. April 2013, 20 Uhr
THE DOCKS, Carrick on Shannon Co. Leitrim, Irland

SO 17. Juni 2012 
Festival Xtra Frei, Hannover

28./29. April 2012
Scenario Pubblico, Catania (Italien)

12./13./14./15./21./22. April 2012
Schwankhalle, Bremen