AUDITION FOR LIFE/ART

Helge Letonja & Mokhallad Rasem

AUDITION FOR LIFE / ART in der Inszenierung von Mokhallad Rasem und Helge Letonja entwirft ein bühnenkünstlerisches Vorsprechen, ‑tanzen, ‑singen – und erweitert den performativen Wettstreit zu einer vielstimmigen Befragung gesellschaftlichen Zusammenlebens. Hellwach präsent, tabulos gewitzt und bestechend klug vermisst das eigens gegründete Ensemble New Bremen die Fallhöhen unwillkürlicher Zuschreibungen. Mit intensiven Monologen und kollektiven Szenen, einend archaischen Ritualen und kuriosen Kollisionen erprobt es die darstellenden Künste als „gemeinsame Heimat“ im transkulturellen Alltag. Aus dem Aufeinandertreffen verbaler und physisch sinnlicher Sprachen, aus dem Spiel mit Musikstilen und Videoprojektionen, Kostümierungen und Entblößungen, persönlichen Stimmen und Zitaten wächst ein überaus aktuelles Plädoyer für die Kunst als Ort progressiven Miteinanders.

Nszenierung: Mokhallad Rasem, Helge Letonja I Mit dem Ensemble New Bremen: Kossi Sébastien Aholou-Wokawui (Togo), Leila Eskandari (Iran), Oh Chang Ik (Südkorea), Michael Meyer (Deutschland), Augusto Jaramillo Pineda (Kolumbien), Roua Reshah (Syrien), Médoune Seck (Senegal), Kathrin Steinweg (Deutschland I Dramaturgische Mitarbeit: Renate Heitmann I Ausstattung: Rike Schimitschek I Lichtdesign: Timo Reichenberger I Produktions- und Regieassistenz: Martina Lübbing I Kostümassistenz: Viktor Fadel Saleh I ÖA-Text: Maja Maria Liebau I Produktion: steptext dance project und bremer shakespeare company im Rahmen von Sehnsucht Europa I Koproduktion: Toneelhuis, Antwerpen I Gefördert von: Fonds Darstellende Künste.

TERMINE

September, 2018
DO 27. September, 2018
Toneelhuis Antwerpen

FR 7. September  (UA), 2018
SA 8. September, 2018
In the frame of the Festival Sehnsucht Europa
FR 14. September, 2018
Theater am Leibnizplatz