ADONAI

Augusto Jaramillo Pineda

ADONAI ist ein hintergründiges, multiperspektivisches Spiel mit der Denkfigur „Gott“. Mit unerschrockener Neugier und besonnenem Witz sucht Choreograf Augusto Jaramillo Pineda quer durch unterschiedlichste Glaubenskonzepte und die Evolutionstheorie nach Göttlichem im Menschen und Menschlichem in Göttern.

Zur musikalischen Collage von Naturgeräuschen über Latin-Folklore bis hin zu Michael Jackson geraten Welten- und Gottesentwürfe auf der Bühne in Bewegung. Was erwarten wir von „Ihm“ oder „Er“ von uns? Und warum? Sind wir seine Schöpfung oder er die unsrige? Philosophie, Anthropologie, Theologie, Mythen und Rituale inspirieren ein hochintensives Solo voll vitaler Reflexionen zu einem Grundthema menschlichen Daseins.

Konzept, Choreografie, Tanz, Bühne: Augusto Jaramillo Pineda I Choreografische & Dramaturgische Mitarbeit: Ziv Frenkel I Komposition / Klangkonzept / Sounddesign: Florian Tippe I Kostüme: Martin Keppler  I Technik, Licht: Christoph Härtel I Produktionsassistenz: Hakan Sonakalan  I Produktion: steptext dance project I Gefördert von der Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

TERMINE

 

16. und 17. März 2013
Schwankhalle, Bremen

DO 31. Mai Juni 2012 (UA)
1.-2. und  7.-9. Juni 2012
Schwankhalle, Bremen