1. Startseite
  2. INTERAKTIONEN
  3. GASTSPIELE
  4. Street Art Project – Allowed to play

Street Art Project – Allowed to play

Tanzperformance mit Live-Musik

Mit der Tanzperformance Street Art Project – Allowed to play präsentiert steptext dance project die erste Tanzproduktion des neu gegründeten TanzKollektivBremen. Die brasilianische Choreografin Magali Sander Fett, bis 2012 Ensemblemitglied des Bremer Tanztheaters, zeigte bereits eigene Choreografien in der Schwankhalle Bremen und führt nun dort mit der international in Battles, Jams und Bühnenauftritten erfahrenen Breakdancerin Bahar Gökten ein spannendes Experiment vor: Streetdance und zeitgenössischer Tanz, Live-Musik, Sounddesign, Rauminstallationen, Licht- und Medienkunst in einem Strudel wechselseitiger Inspirationen und Interaktionen. Beweglich und wandelbar, wie das urbane Leben selbst. Inspiriert von Bildern an Häuserwänden entstehen aus Tanz und Videoprojektionen dreidimensionale Collagen. Die Mitwirkenden bringen Street Art in Bewegung. Aus dem Moment heraus werden unerwartete Situationen und Bilder geschaffen. Reale und virtuelle Welten vermischen sich. Close-ups und Loops von den Soli und Duetten werden mit der Live-Kamera und Videoeffekten in den Raum zurückgespiegelt und kommentieren das Geschehen. Über Soundcollagen und Geräusche wird die urbane Außenwelt im Bühnenraum präsent. Das Publikum als die Tänzerinnen umgebende Menschenmenge kann aus verschiedenen Perspektiven das Geschehen erleben und wird in eine Atmosphäre zwischen Tanzbattle, Clubszene und Live-Konzert einbezogen.

Veranstalter: steptext dance project I Choreografie und Tanz: Magali Sander Fett I Tanz: Bahar Gökten I Bühnenbild und Lichtdesign: Till Botterweck I Musik und Sounddesign: Jonas Wiese I Technische Leitung: Christoph Härtel I Produktionsleitung:Ulrike Osten I Produktion: TanzKollektivBremen 

TERMINE

FR 4. Juli 2014, 20 Uhr
SA 5. Juli 2014
, 20 Uhr
Schwankhalle Bremen

SA 5. Juli 2014, 12.00-14.00 Uhr
…BATTLE BETTER – FOR HIP HOPPERS AND NON HIP HOPPERS!
Workshop von Magali Sander Fett und Bahar Gökten