1. Startseite
  2. INTERAKTIONEN
  3. GASTSPIELE
  4. LA MUJER DE LAS ROSAS

LA MUJER DE LAS ROSAS

Teatro La Hora 25

In LA MUJER DE LAS ROSAS übersetzt das kolumbianische Teatro La Hora 25 Gabriel García Márquez’ Erzählung „Jemand bringt diese Rosen in Unordnung“ in berührende physische Poesie: Die Liebe zweier Kinder reicht weit über den Unfalltod des einen hinaus. Noch Jahrzehnte später pflanzt das einstige Mädchen jene Rosen an, von denen der Geist des verunglückten Jungen jeden Sonntag heimlich einige abzweigt. Voller Hoffnung, eines Tages wieder vereint zu sein, trägt er allwöchentlich einen Strauß an sein eigenes Grab … Die Gesten des durch Bremer Darsteller_innen ergänzten Ensembles, die Musik und wechselnde Lichtstimmungen verschmelzen zu einem Szenario, in dem Fantastisches und Konkretes einander nicht widersprechen. Aus dem so leichtfüßigen wie melancholischen Reigen erwächst eine „magische“ Reflexion des Unendlichen im Endlichen.

Originalinszenierung: Farley Velásquez OchoaDarsteller: Augusto Jaramillo Pineda, Carola Martínez Bandera, Alejandro Vasquez Jimenez I Darsteller aus Bremen: Klemens Deberding, Tamara Hahn, Lina Hübner, Marie-Luise Pavlak, Dorothea Schuler, Raúl Stadler Torrijos I Musikcollage, Kostüme & Bühne: Teatro La Hora 25 I Technische Leitung: Juan Felipe Alvarez Hoyos, Estefania Gil Suarez I Produktion: Teatro La Hora 25  I Gefördert durch: Secretaría de cultura ciudadana de la Alcaldía de Medellín 

TERMINE

DI 5. September 2017, 11:00 und 19:30 Uhr
MI 6. September 2017, 11:00 und 19:30 Uhr
Schwankhalle Bremen