1. Startseite
  2. INTERAKTIONEN
  3. GASTSPIELE
  4. DAS FREMDE /ALIENIDENTITÄT

Das Fremde / ALIENIdentität

The Guts Company

Gemeinsam mit zwei Tänzerinnen, einem Schauspieler und einem Musiker erkundet die Dresdner Choreografin Johanna Roggan das Fremde. Es begegnet uns überall, im anderen und in uns selbst, es vereinzelt und distanziert uns, es ist immer da: seine Ablehnung bringt es in unsere Mitte. Kann man es verorten, seine Struktur entwerfen, es erfassen? In einem eindringlichen Tableau aus Tanz, Sound und Text setzt sich the guts company dem Fremden aus und spürt es auf, im Alltäglichen, in Vorstellungen, Erinnerungen, Utopien und Visionen. Dabei bleiben die Fragen und Zuordnungen in ständiger Bewegung. Wer ist „Alien“ und wer gehört dazu? Löst sich die Fremdheit auf, wenn man dazugehört? Ein Stück, das Wahrnehmungsmuster bloßlegt und Zugänge zu persönlichen Fremdheitserfahrungen öffnet.

Choreografie: Johanna Roggan in Kollaboration mit den Künstler_innen I Tanz: Caroline Beach, Rosabel Huguet I Schauspiel: Matthias Wagner I Musik: Simon Ralph Goff Kostüm: Julia Pommer I Dramaturgie: Célestine Hennermann I Produktionsleitung/Choreografische Assistenz: Josefine Wosahlo I Licht: Falk Dittrich I Koproduktion: Societaetstheater Dresden und schloss bröllin e.V. I Gefördert imFonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, die Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz und die Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank. Schloss Bröllin Residenz, gefördert über das Kultusministerium M-V und den Landkreis V-G.

TERMINE

MI 22. November 2017, 20 Uhr
DO 23. November 2017
20 Uhr
Schwankhalle Bremen