steptext aktuell

DER EINTÄNZER


Pressemitteilung (PDF)

Pressefotos (ZIP, 7 MB)
Fotos: Daniela Buchholz

DER EINTÄNZER (Uraufführung)
Tanztheater von Fabian Aimar & Günther Grollitsch, inspiriert von Texten von Billy Wilder

Für DER EINTÄNZER tauchen Regisseur Fabian Aimar, Choreograf Günther Grollitsch und, mit ihm auf der Bühne, die fast 80-jährige internationale „Grande Dame“ progressiver Tanzpädagogik Gisela Peters-Rohse tief in die Atmosphäre der Zwanzigerjahre in Berlin ein. Dort verfasste der junge mittellose Billy Wilder 1927 für die „BZ am Mittag“ jene Erlebnisszenarios, deren aktuelle Relevanz das Tanztheaterstück pointiert auslotet. „Meine braven Beine, meine Brotgeber... ich tanze mit Jungen und Alten, mit ganz Kleinen und mit Frauen die zwei Köpfe höher sind als ich... mit Damen die den Kellner nach mir schicken“, schrieb Wilder, als „Eintänzer“ im Hotel Eden dem Vergnügungshunger der ekstatisch vibrierenden Kulturmetropole verpflichtet. Unbändige Lebenslust, sinnliche Freizügigkeit und künstlerische Experimentierfreude einerseits, Kriegserfahrungen, Inflation, eine erstarkende Rechte und politisch hochbedrohliche Lage anderseits – diese ambivalente Stimmung fängt das Bühnenduo so leichtfüßig wie trennscharf ein und fragt, auf damals wie heute blickend: Was bedeutet es, den eigenen tanzenden Leib zu Markte zu tragen? Wann kompromittiert derartige Dienstbarkeit die persönliche Integrität? Und was dann?

Gisela Peters-Rohse mit ihrer hellwachen, Körperwissen aus Jahrzehnten im Tanz bergenden Präsenz und Günther Grollitsch mit seinem vielschichtigen physischen Vokabular entfalten zu Songs und Sounds der Zeit, zu Tangos, Pianojazz, futuristischen Geräuschkompositionen und melancholischen Streichern einen schillernden Reigen. Bewegungszitate aus einst modernen Standardtänzen und der Avantgarde des Ausdruckstanzes treffen auf Toneinspielungen von Wilders Texten, szenische Gesten auf projizierte Filmausschnitte und zeitgenössische Choreografien. Schlaglichter auf Vergangenes reflektieren den unvergänglichen, weiterwirkenden Wert lebendigen Kunstschaffens, im Kontext gesellschaftlicher Krisen, in materiell prekären Situationen. DER EINTÄNZER eint Bitteres, Charmantes, Tragik und Humor, erzählt in eindrücklichem Wechselspiel von Macht und Begehr, Aufruhr und Abgründen, mondänem Glanz und der Schönheit entgrenzter Momente.

Vorstellungen: 2. (Uraufführung), 3./14./15. Februar 2018, jeweils 20:00 Uhr
Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen
Tickets: 0421. 520 80 70, www.schwankhalle.de/tickets und an der Abendkasse, NORDWEST Ticket: 0421. 36 36 36 und an allen NORDWEST Ticket Verkaufsstellen, beim WESER-KURIER im Pressehaus und in den regionalen Zeitungshäusern
Eintritt: 16,- € / 10,- € / Bremen Pass: 3,-€
Info: www.steptext.de | +49 (0)421.704216 | office@steptext.de | Facebook: steptextdanceproject

Choreografie, Tanz, Bühne: Günther Grollitsch | Regie: Fabian Aimar | Tanz: Gisela Peters-Rohse | Textinspiration: Billy Wilder, Ulrich Tukur: „Herr Ober, bitte einen Tänzer!“ Audio-CD, Patmos Verlag, Düsseldorf 1999 | Kostüme: Natascha Steinkamp | Technik, Licht: Timo Reichenberger | ÖA-Text: Maja Maria Liebau | Produktion: Eine Koproduktion mit steptext dance project | Gefördert durch: Der Senator für Kultur Bremen | Unterstützt von: Sparkasse Bremen, Waldemar Koch Stiftung, Beate + Hartmut Schaefers Stiftung.

eigenARTig – INTERNATIONALES FESTIVAL INKLUSIVER TANZKUNST

eigenARTig – Internationales Festival inklusiver Tanzkunst
7. bis 15. April 2018 in der Schwankhalle und im Theater Bremen

tanzbar_bremens internationales Festival für zeitgenössische inklusive Tanzensembles geht in die fünfte Runde! 2009 erstmals ausgerichtet und seither gemeinsam mit steptext dance project alle zwei Jahre in Bremen veranstaltet, lädt eigenARTig im April 2018 erneut zu tänzerischer Vielfalt und kulturellem Austausch ein.

Zahlreiche namhafte, weltweit tourende Tanzkompanien präsentieren in der Schwankhalle und im Theater Bremen ihre aktuellen Produktionen. Zu erleben sind unterschiedlichste Varianten der über alle Grenzen hinweg zugänglichen Sprache der Bewegung: der Tanzkunst. Rund um die Gastspiele bieten ein Symposium, Workshops mit Choreograf_innen und Tänzer_innen aus dem In- und Ausland, Publikums- und Podiumsdiskussionen sowie weitere begleitende Veranstaltungen von tanzbar_bremen Gelegenheit zu lebendigen, inspirierenden Begegnungen, Praxiserfahrungen, Gesprächen und Erlebnissen.

Nach dem Festivalprogramm im Frühling findet eigenARTig seine Fortsetzung in der Spielzeit 2018/19. Unter dem Motto „Tanz für alle“ verankern die beiden beteiligten Theater sechs weitere, von tanzbar_bremen eingeladene Gastspiele inklusiver Kompanien in ihren Spielplänen. Auf weiteren Symposien wird auch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der inklusiven Tanzkunst fortgeführt.

Detailliertes Festivalprogramm ab Februar 2018 unter www.eigenartig-festival.com

Veranstalter: tanzbar_bremen und steptext dance project in Kooperation mit dem Theater Bremen

eigenARTig wird realisiert mit freundlicher Unterstützung von: Aktion Mensch, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Waldemar Koch Stiftung, Sparkasse Bremen, swb-Bildungsinitiative, Senator für Kultur Bremen.


Künstlerische Leitung: Günther Grollitsch
Orte: Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, D-28201 Bremen
Theater Bremen, Goetheplatz 1-3, 28203 Bremen
Info: www.eigenartig-festival.com | +49 (0)421-514 297 45
Pressekontakt: Manuela Demmler, kontakt@manuelademmler.de, 0179-14 55 307

PUBLIKATION ZU "ZWEI GIRAFFEN TANZEN TANGO - BREMER SCHRITTE"


Titel zum Download (jpg, 1 MB)

UNTER DIE HAUT UND ZWISCHEN RÄUME – Sichtachsen und Bewegungslinien zwischen Gerhard Bohner und Helge Letonja

Publikation zu „Zwei Giraffen tanzen Tango – Bremer Schritte“
Hrsg.: Anke Euler / steptext dance project

Mit Beiträgen von Nele Hertling, Johannes Odenthal, Dorion Weickmann, Sabine Huschka, Anke Euler und Melanie Suchy

Gewählt auf die Shortlist der „Schönsten deutschen Bücher 2017“ der Stiftung Buchkunst in der Kategorie „Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge“

In deutscher und englischer Sprache, 128 Seiten
Preis: € 20,-

ISBN 978-3-00-055376-9

Gestaltung: Andrea Dilzer

Bezug im Buchhandel oder direkt bei steptext dance project, 0421-704216, office@steptext.de

Diese Bremer Buchläden halten die Publikation vorrätig:

Buchhandlung Geist
Balgebrückstraße 16
28195 Bremen

Buchhandlung Buntentor
Buntentorsteinweg 107
28201 Bremen

Humboldt Buchhandlung
Ostertorsteinweg 76
28203 Bremen

Findorffer Bücherfenster
Hemmstraße 175
28215 Bremen

 



++++ DER EINTÄNZER von Fabian Aimar & Günther Grollitsch: UA am 2. Februar 2018, 20 Uhr, Schwankhalle Bremen +++


Kontakt Impressum Datenschutz